KHZG-Reifegradmessung

Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) verpflichtet die Krankenhäuser, eine Reifegradmessung der Digitalisierung des Krankenhauses durchzuführen.
Das Reifegradmessung soll evaluieren, in wie weit sich der digitale Reifegrad der geförderten Krankenhäuser im Zeitraum Juni 2021 bis Juni 2023 durch die (Teil-)Umsetzung der Fördervorhaben verbessert hat. Hierzu ist eine entsprechende Reifegradmessung im Juni 2021 und im Juni 2023 für geförderte Kliniken nach § 14a KHG verpflichtend.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat im Rahmen einer Ausschreibung das Konsortium „DigitalRadar“ beauftragt diese Evaluation durchzuführen. Die Projektpartner von DigitalRadar sind HIMSS Europe, inav – Institut für angewandte Versorgungsforschung, Lohfert & Lohfert, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und die Universität St. Gallen.

Das Konsortium hat zur Aufgabe, ein Reifegradmodell (“Digitalradar”) zu entwickeln, bei dem die gesetzlichen Vorgaben sowie Elemente aus etablierten Reifegradmodellen (u.a. HIMMS/EMRAM) berücksichtigt werden. Die Evaluation des Reifegrades soll ausschließlich online erfolgen, in dem die Krankenhäuser Online-Fragebögen als Selbstauskunft ausfüllen. Die Krankenhäuser erhalten nach Übermittlung Ihrer Daten Zugang zu individuellen Berichten und Benchmark-Daten.

Weitere Informationen unter: https://www.digitalradar-krankenhaus.de/


Interessante Links mit weiteren Informationen:
https://www.kma-online.de/aktuelles/it-digital-health/detail/was-sie-jetzt-ueber-die-reifegradmessung-wissen-muessen-a-46469

https://www.futuramed-gmbh.de/aktuelles/nachrichten/kostenloses-webinar-khzg-it-sicherheit-messen-und-vergleichen-cyber-risiko-controlling-am-02-november-2021

https://www.borchers-kollegen.de/blog/gesundheitswesen/digitalradar-krankenhaus/